Während den Auslieferungen, auch über Weihnachten, trifft das EDU-iPad auf verschiedene Meinungen und Emotionen. Diesmal begleiten wir es ein Stück. Wem begegnet es am Weg in die Schule? Was findet es im Unterricht heraus?

Ein kleines Weihnachtspuzzle für die Adventzeit – zum Nachdenken, inspirieren lassen, dankbar sein und um die großen, wie auch kleinen Erfolge zu feiern. Jeden Adventsonntag kommt ein neues Puzzle-Teil dazu.

Eine neue Erfahrung

„Leute, der Paketdienst ist schon da. Sind alle EDU-iPads verpackt? Ist der Lieferschein schon ausgedruckt?“, ruft Erik durch das Büro. Schon steht Beni hinter ihm mit dem letzten Karton und nickt. Die fertig konfigurierten EDU-iPads sind für eine NMS in der Steiermark bestimmt, welche dieses Mal wohl das Christkind bringt. Diesmal freut sich gleich eine ganze Klasse auf sie.

Ein iPad unterscheidet sich von den anderen. Warum?

Es wird der Klassenlehrerin, Eva, gehören und hat daher einige Extras. Die Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung erleichtern ihr beispielsweise die Apps Manager und Apple Classroom.

Eva freut sich dieses Jahr noch mehr auf Weihnachten als sonst. Sie hat sich sehr für das Zustandekommen der EDU-iPad Klasse eingesetzt und kann es kaum glauben, als die Pakete endlich in der Schule ankommen.

Fast schon andächtig macht sie den ersten Karton auf und findet unter dem frisch ausgedruckten Lieferschein einen lieben Weihnachtsbrief von McWERK. Zur großen Freude von Eva sind alle EDU-iPads bereits mit den Namen ihrer Schülerinnen und Schüler beschriftet, was das Austeilen in der Klasse erleichtert.

Die Motivation ist groß

So viele Ideen, so viele neue Möglichkeiten für den Unterricht schwirren Eva im Kopf herum. Mit den besuchten Trainings und tollen Tipps von Kolleginnen und Kollegen weiß sie, was sie alles beim Einsatz von iPads im Unterricht beachten sollte. Die erste Unterrichtsstunde mit dem EDU-iPad kann sie kaum erwarten.

Lächelnd packt sie ihr EDU-iPad aus, schaltet es zum ersten Mal ein und testet die ersten Funktionen und Einstellungen. Ein aufregendes Gefühl. Gleichzeitig schweifen die Gedanken zu den letzten Trainings…

… Zwei waren es insgesamt – die Basics zum EDU-iPad und Anwendungsmöglichkeiten des EDU-iPads im Unterricht. Eine wirklich tolle Erfahrung mit einer bunten Gruppe und unterschiedlichen Erfahrungsniveaus. Der Trainer, selbst EDU-iPad Lehrer an einer NMS, unterrichtet bereits seit fünf Jahren in einer EDU-iPad Klasse und ist begeistert. Schon nach dem ersten Training war mir klar wieso!

Zu Beginn hatte ich sehr wenig Ahnung von allem und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ging es genauso. Wo starte ich? Wie behalte ich die Kontrolle in der Klasse bei 25 Schülerinnen und Schüler mit eigenen EDU-iPads? Wie setze ich das EDU-iPad sinnvoll im Unterricht ein? Viele Fragen, die wir gemeinsam bearbeiteten.

Florian war sehr geduldig mit uns, weshalb sich jeder in der entspannten Atmosphäre wohl fühlte. Er zeigte uns viele Tricks am EDU-iPad, erzählte von seinen eigenen Erfahrungen und inspirierte uns für Unterrichtsbeispiele mit dem EDU-iPad. Mir fiel nicht einmal auf, dass ich manchmal langsamer war, als die anderen, weil sich jeder gegenseitig unterstützte.

Alle Tipps und der wertvolle Erfahrungsaustausch haben meine zu Beginn bestehenden Unsicherheiten beseitigt. Eine wirklich schöne Gruppendynamik war das. Tolle Trainings…

Vorfreude auf den Unterricht

„Eva, was machst du denn noch hier?“, tönt es durch das Lehrerzimmer. Christian steht in der Tür mit Weihnachtsdekoration in den Armen und einer schief sitzenden Weihnachtsmütze am Kopf. Er startete bereits letztes Jahr mit seiner EDU-iPad Klasse, der Erste an der Schule. Eva hält ihr neues EDU-iPad hoch, „Ich probiere gerade die App Quizlet aus und freu mich wie ein kleines Kind zu Weihnachten.“ Christian lacht und ist mit wenigen Schritten bei Eva. „Erzähl mir, was du für deine erste Unterrichtsstunde geplant hast!“

2. Adventsonntag: Die erste Unterrichtseinheit mit dem EDU-iPad

3. Adventsonntag: Wer steht hinter der eduWERK Community