Wie reagiert das Herz auf Bewegung und körperliche Aktivität? Die Theorie und ein paar Bilder finden sich im Biologiebuch. Viel interessanter ist es jedoch, all das selbst im Unterricht auszuprobieren. Dafür gibt es einige tolle Apps, die das Herz in 3D darstellen und auch den Entwicklungsverlauf von Herzkrankheiten visualisieren können. Schülerinnen und Schüler stellen die Abhängigkeit von Herzfrequenz und Bewegung selbst dar, arbeiten in Teams und präsentieren ihre Ergebnisse mit unterschiedlichen Medien.

 

Neue Mittelschule, 1.-2. Schulstufe

Unterrichtsfach: Biologie

Verwendete Apps: 

App Cardiio Icon   Cardiio   App bodyxq heart Icon bodyxq – Das Herz   App Numbers Icon  Numbers

Dauer: Eine Unterrichtseinheit (50 Minuten)

Endprodukt: Interaktive Numbers Files 

Erfahrungsniveau, um das Beispiel umzusetzen:

Fortgeschritten

Welche Kompetenzen aus dem Lehrplan werden gestärkt?

  • Mensch und Gesundheit
  • Das Herz und mögliche Herzkrankheiten
  • Puls- und Herzfrequenz
  • Bewegung

Lernbezogene Tätigkeitsfelder

  • Recherchieren
  • Editieren
  • Zusammenarbeiten
  • Vergleichen
  • Schlussfolgern

Unterrichtsszenario: Herzfrequenz & Bewegung

  • Die Kinder messen mit der Cardiio-App am EDU-iPad den eigenen Puls (die Herz- und Pulsfrequenz werden oftmals synonym verwendet. Dass die Herzfrequenz nur ein Teilaspekt des Pulses ist, kann in diesem Beispiel vernachlässigt werden).
  • Das Ergebnis hält jedes Kind mit einem Screenshot fest. Dieser kann gleich passend zugeschnitten werden.

Wie reagiert das Herz auf Bewegung, wenn man mehr Sauerstoff durch den Körper pumpt?

  • Für diese Frage haben die Schülerinnen und Schüler etwas Zeit, sich mit der bodyxq-App auseinanderzusetzen. Verändert man hier die Geschwindigkeit, mit der das Herz schlägt, erhöht bzw. verringert sich gleichzeitig die Herzfrequenz. Zur Visualisierung bewegt sich der Läufer in der App entsprechend schneller oder langsamer.
  • Anschließend geben Sie den Schülerinnen und Schülern eine Turnübung vor, die sie eine Minute lang durchführen.
  • Jedes Kind öffnet dann erneut die Cardiio-App am EDU-iPad und misst seinen Puls.
  • Vom Ergebnis wird erneut ein Screenshot gemacht.
  • Nach 5 oder 10 Minuten kann der Puls nochmals in der Ruhephase nachgemessen und das Ergebnis mit einem Screenshot festgehalten werden.

Für einen ungefähren Vergleich können die Schülerinnen und Schüler ihren Puls auch in die bodyxq-App eingeben und sich anschauen, wie schnell ihr Herz gerade schlägt. Mit der Bildschirmaufnahme am EDU-iPad können sie das Ganze problemlos als Video aufnehmen:

Gruppenarbeiten mit interaktiven Numbers Files:

  • Ziel ist es, die Ergebnisse in kleinen Gruppen zusammenzufassen und zu vergleichen.
  • Jede Gruppe erstellt ein neues Numbers File, dass es unter den Gruppenmitgliedern teilt. So können alle gleichzeitig daran arbeiten und jede Schülerin bzw. jeder Schüler kann die eigenen Daten eintragen.
  • Zusätzlich fügen sie die erstellten Screenshots und das Video hinzu. Im Numbers File kann das Video jederzeit abgespielt werden.
  • Zum Schluss vergleichen die Kinder die Werte miteinander.

Interaktives Numbers File in Biologie, EDU-iPad

Praxiserfahrungen aus dem Klassenzimmer

  • Turnübungen, wie Hampelmann oder Strecksprünge, können die Kinder auch im Klassenzimmer durchführen. Die kurze Aktivierung wirkt wahre Wunder!
  • Sie können den Schülerinnen und Schülern die Wahl überlassen, wie sie zu ihrem Endprodukt kommen (Video, Protokoll mit Numberstabelle, Keynote Präsentation etc.) und damit personalisiertes Lernen unterstützen.
  • Kritisches Denken wird unter anderem bei einer Diskussion über die Ursachen von Herzkrankheiten und vorbeugende Maßnahmen gefördert.

Tipps und Tricks zum Einsatz

  • In der bodyxq-App finden die Schülerinnen und Schüler viele Informationen zum gesunden Herz und zu diversen Herzkrankheiten, wie Arteriosklerose, Bluthochdruck und Herzinsuffizienz. Diese sind jedoch nicht immer verständlich für jüngere Schülerinnen und Schüler aufbereitet.
  • Eine gute Alternative für die Recherche: hellesköpfchen.de

 

Ingo Stein, EDU-iPad Lehrer an der NMS Koppstraße Wien, erklärt das Beispiel in einem seiner iPad Teacher Trainings (ab Minute 6:10).

 

Sie möchten die Vorlagen zu diesem Unterrichtsbeispiel verwenden? Schicken Sie uns ein Mail an eduwerk@mcwerk.at!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten mit dem EDU-iPad erfahren?

Mehr erfahren!