Herausfordernd, logisch und lösbar. Die „Biberkarten“ bieten abwechslungsreiche Themen und spannende Aufgabenstellungen für den Unterricht. Was lernen die Kinder dabei? Algorithmisches Denken wird hier im Kontext von alltäglichen Beispielen geschult. Durch die kniffligen Rätsel lernen die Schülerinnen und Schüler, anhand von nachvollziehbaren Übungen zu argumentieren und die anderen Kinder von der eigenen Lösung zu überzeugen. Als Gruppenarbeit erstellen sie multimediale Präsentationen am EDU-iPad, um die Lösung der Klasse vorzustellen.

 

Volksschule, Neue Mittelschule – 2. bis 6. Schulstufe

Unterrichtsfach: Mathematik, Informatik

Verwendete Apps: 

App iMovie Icon iMovie App Pages Icon Pages App Keynote Icon Keynote App BookCreator Icon Book Creator

Dauer: Variabel

Endprodukt: Mediale Dokumentation der gelösten Rätsel

Erfahrungsniveau, um das Beispiel umzusetzen:

Fortgeschritten

Welche Kompetenzen aus dem Lehrplan werden gestärkt?

  • Algorithmisches und logisches Denken
  • Medienkompetenz

Lernbezogene Tätigkeitsfelder

  • Multimediale Präsentationen erstellen
  • Eine ungewöhnliche Herangehensweise finden
  • Zusammenfassen
  • Präsentieren

Unterrichtsszenario: 

  • Die Schülerinnen und Schüler teilen sich in 2er- bzw. 3er-Gruppen auf.
  • Jede Gruppe erhält eine Karte.
  • In der Gruppe lösen die Kinder beide Rätsel auf der Karte und schreiben ihre Lösungen auf.
  • Für die Dokumentation der Lösung, können sich die Gruppen ein Medium auswählen. Beispielsweise können sie die Aufgabe sowie die Lösung
    • in einem Video mit iMovie präsentieren
    • in einer Keynote Präsentation festhalten
    • ein Pages-Dokument oder jeweils eine Seite in Book Creator gestalten.
    • etc.
  • Anschließend schließen sich zwei nebeneinandersitzende Gruppen zusammen. Beide Gruppen erklären einander die Lösungen anhand dem erstellten Material.
  • Die Gruppe wählt die interessantere Aufgabe zur Präsentation aus.
  • Jede Gruppe präsentiert diese dann vor der Klasse.
  • Zum Schluss haben die Kinder Zeit für Fragen und zusätzliche Erklärungen.

Praxiserfahrungen aus dem Klassenzimmer

  • Teilweise sind die Rätsel der Bebras-Karten ganz schön knifflig. Manche sind dafür sehr schnell zu lösen. Sie können die Karten daher im Vorhinein nach ihrem Schwierigkeitsgrad sortieren.
  • Die Schülerinnen und Schüler sollten für die Präsentation der Lösungen bereits unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten mit dem EDU-iPad kennen. Sie können stattdessen aber auch ein Präsentationsmedium vorgeben.
  • Großer Spaßfaktor für die ganze Klasse.
  • Aufgepasst: Die ein oder andere Karte hat mehr als eine Lösung 🙂

Tipps und Tricks zum Einsatz

  • Eine kurze Einführung zu Beginn ist ausreichend.
  • Im Unterteil der Karten befinden sich weitere Erklärungen, um den Zusammenhang mit der Informatik aufzuzeigen.
  • Die Rätselkarten eignen sich auch optimal als Einstieg in eine Lektion oder als Auflockerung während des Unterrichts.

 


Welche Einsatzmöglichkeiten bietet das EDU-iPad im Unterricht? Erfahren Sie mehr!

Zum EDU-iPad